1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Gardelegen
  6. >
  7. Bundesforst bestätigt bedauerlichen Vorfall: Hund bei Jagd von Wolf getötet? Lückenlose Aufklärung versprochen

Bundesforst bestätigt bedauerlichen Vorfall Hund bei Jagd von Wolf getötet? Lückenlose Aufklärung versprochen

Die Nachricht verbreitet sich wie ein Lauffeuer unter Jägern: Ein Wolf soll einen Jagdhund getötet und angeblich sogar gefressen haben. Die Bundesforst bestätigt ein Unglück mit Rissverdacht während einer Ansitzdrückjagd auf dem Truppenübungsplatz Altmark.

Von Stefanie Herrmann Aktualisiert: 23.10.2023, 19:57
War es ein Wolf, der während einer Bewegungsjagd der Bundesforst einen freilaufenden Jagdterrier getötet hat?
War es ein Wolf, der während einer Bewegungsjagd der Bundesforst einen freilaufenden Jagdterrier getötet hat? Symbolfoto: picture alliance/dpa

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Letzlingen/Sachsen-Anhalt - In dieser Woche fand auf dem Truppenübungsplatz Altmark der Bundeswehr in der Colbitz-Letzlinger Heide eine Ansitzdrückjagd statt, bei der es zu einem tödlichen Aufeinandertreffen zwischen Hund und möglicherweise Wolf gekommen ist.