Fahrradtourismus

Strom „tanken“ in Gardelegen

In Gardelegen gibt es eine weitere E-Bike-Ladestation, die der Stadt in der Anschaffung kein Geld kostete.

Von Elke Weisbach 22.06.2022, 18:15
Die beide E-Biker Swen und Sigrid Fohrholz (von links) freuen sich mit Monika Gille von der Tourist-Information, Andreas Forke von der Avacon und Wirtschaftsförderin Julia Schlüsselburg über die neue Ladestation.
Die beide E-Biker Swen und Sigrid Fohrholz (von links) freuen sich mit Monika Gille von der Tourist-Information, Andreas Forke von der Avacon und Wirtschaftsförderin Julia Schlüsselburg über die neue Ladestation. Elke Weisbach

Gardelegen - 215 Kilometer ist Sigrid Fohrholz aus Gardelegen in diesem Jahr bereits mit ihrem E-Bike gefahren, zumeist begleitet von ihrem Mann Swen. Die beiden unternehmen, wie sie erzählen, regelmäßig Touren mit dem Elektrofahrrad, sind oft zwischen 20 und 30 Kilometer in der Region unterwegs.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

Volksstimme+ 3 Monate für einmalig nur 3 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.