Kakerbeck l  Bei kakerbeck fuhr ein Sattelzug auf einen Mazda auf. Diesen lenkte eine 70-Jährige aus Richtung Kakerbeck kommend in Richtung Cheinitz. Etwa 400 Meter hinter der Ortschaft Kakerbeck wollte sie nach links abbiegen. Wegen des Gegenverkehrs hielt sie an. Der 51-Jährige im nachfolgende MAN Sattelzug bemerkte dies zu spät. Er fuhr auf. Ein fünfjähriger Insasse im Mazda wurde zunächst durch einen Rettungswagen ins Krankenhaus Gardelegen verbracht, konnte dort aber nach ärztlicher Untersuchung wieder entlassen werden.

Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 18.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.