Landkreis Harz

Tödlicher Unfall auf B79 bei Harsleben

Ein Überholmanöver endete im Harz tragisch: Auf der B79 bei Harsleben starb am Montag eine Frau, weitere Personen wurden schwer verletzt.

Harsleben (vs) l Ein missglücktes Überholmanöver hatte am Montagnachmittag auf der B79 zwischen Halberstadt und Quedlinburg fatale Folgen: Auf der Ortsumgehung Harsleben starb eine 82-jährige Blankenburgerin bei einem schweren Verkehrsunfall. Drei weitere Personen verletzten sich schwer.

Nach Polizeiangaben wollte eine 21-jährige Frau aus Halle mit ihrem Mercedes Vito ein vor ihr fahrendes Auto überholen, als ihr auf der Gegenfahrbahn ein VW entgegen kam, in dem ein 83-jähriger Blankenburger mit seiner 82-jährigen Beifahrerin saß. Die beiden Autos konnten nicht mehr ausweichen und stießen frontal zusammen. Ein dahinter fahrender 55-jähriger Mann aus Quedlinburg erkannte die Situation zu spät und raste mit seinem Opel ebenfalls in die Unfallstelle.

Die Mercedes-Fahrerin aus Halle und der VW-Fahrer aus Blankenburg erlitten bei dem Unfall schwere Verletzungen und wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Für die 82-jährige Beifahrerin des VW kam jede Hilfe zu spät. Sie starb noch an der Unfallstelle. Der 55-Jährige aus Quedlinburg blieb unverletzt.

Der Gesamtschaden an den drei Fahrzeugen beläuft sich laut Polizei auf 38.000 Euro. Alle Autos mussten abgeschleppt werden. Der Streckenabschnitt der Ortsumgehung Harsleben musste wegen der Bergungs- und Rettungsarbeiten für vier Stunden gesperrt werden.