Wirtschaft

Getränkehersteller Refresco eröffnet Hochregallager in Calvörde

Nach 21 Monaten Bauzeit ist es soweit: Die Refresco Deutschland GmbH hat ihr neues Hochregallager am Produktionsstandort Calvörde eröffnet. Was bedeutet die Inbetriebnahme der 20 Millionen Euro teuren Investition für die 200 Mitarbeiter?

Von Anett Roisch 16.11.2022, 18:33
„Das neue Hochregallager ist ein Meilenstein für uns und macht Calvörde zu den modernsten Standorten von Refresco weltweit“, sagt Till Alvermann (r.), Geschäftsführer von Refresco Deutschland. Beim symbolischen Scherenschnitt  helfen Dieter Schulz, Chief Operating Officer bei Refresco in Rotterdam, Bürgermeister Volkmar Schliephake, Werkleiter Christian Bittner und Landrat Martin Stichnoth.
„Das neue Hochregallager ist ein Meilenstein für uns und macht Calvörde zu den modernsten Standorten von Refresco weltweit“, sagt Till Alvermann (r.), Geschäftsführer von Refresco Deutschland. Beim symbolischen Scherenschnitt helfen Dieter Schulz, Chief Operating Officer bei Refresco in Rotterdam, Bürgermeister Volkmar Schliephake, Werkleiter Christian Bittner und Landrat Martin Stichnoth. Foto: Anett Roisch

Calvörde - Das neue Hochregallager im Gewerbegebiet in Calvörde ist ein 28 Meter hoher Kollos aus einer Stahlkonstruktion mit zehn Gassen, 2 000 Tonnen Stahl, 300 000 Schrauben und 100 000 Meter Quertraversen.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.