1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Havelberg
  6. >
  7. Natur: Bedrohte Tierart: Flüssehaus Havelberg widmet sich dem Feldhamster

Natur Bedrohte Tierart: Flüssehaus Havelberg widmet sich dem Feldhamster

Der Feldhamster wurde einst gejagt, weil er zu Einbußen in der Ernte beigtragen hat. Heute geht es darum, den kleinen Nager, der dicke Backen machen kann, zu schützen.

Von Andrea Schröder 29.03.2024, 13:12
Im Haus der Flüsse in Havelberg ist bis Mitte Mai eine Sonderausstellung zum Feldhamster zu sehen.
Im Haus der Flüsse in Havelberg ist bis Mitte Mai eine Sonderausstellung zum Feldhamster zu sehen. Foto: Andrea Schröder

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Havelberg. - Ein Ausflugstipp ist zu jeder Jahreszeit das Haus der Flüsse in Havelberg. Aktuell gibt es zu der Dauerausstellung zu Natura 2000 mit vielen Informationen zum Leben an Elbe und Havel eine Sonderschau zum Feldhamster. Bis in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde er als Ernteschädling verfolgt – heute ist er aus vielen Regionen bereits verschwunden.