1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Havelberg
  6. >
  7. Wasserwacht: Kreis Stendal: Rettungsschwimmer trainieren im kalten See

Wasserwacht Kreis Stendal: Rettungsschwimmer trainieren im kalten See

Die Wasserwacht aus Havelberg organisiert in Kamern im Landkreis Stendal den Start der Rettungsschwimmer in die Freiluftsaison. Das Anbaden ist eine Grenzerfahrung.

Von Max Tietze Aktualisiert: 25.03.2024, 20:47
Mehrere Wasserwachtgruppen aus Sachsen-Anhalt beteiligten sich beim Anbaden im See von Kamern. Das Wasser zum Start in die Freiluftsaison ist noch sehr kühl.
Mehrere Wasserwachtgruppen aus Sachsen-Anhalt beteiligten sich beim Anbaden im See von Kamern. Das Wasser zum Start in die Freiluftsaison ist noch sehr kühl. Foto: Max Tietze

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Kamern. - Mit dem Training in der Halle halten sich Rettungsschwimmer in den Wintermonaten fit. Im Frühjahr ist das gemeinsame „Anbaden“ im Gewässer draußen der Start in die Freiluftsaison. Der See in Kamern bietet ideale Voraussetzungen für so einen Auftakt. Die Mitglieder der Wasserwacht vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) aus Havelberg und dem Landkreis Stendal haben es geschafft, dass Leute aus ganz Sachsen-Anhalt gemeinsam das kalte Seewasser genießen. Sogar Kinder zeigten, dass man bei frühlingsfrischen Temperaturen schwimmen kann.