Gesndheitsversorgung

Pro Krankenhaus Havelberg kritisiert: „Wir treten auf der Stelle“

Ihre Hoffnung, dass er auf Bundesebene für das Modellvorhaben Versorgungszentrum etwas bewegen kann, haben Havelberger gegenüber Bundestagsmitlied Herbert Wollmann zum Ausdruck gebracht.

Von Andrea Schröder 17.11.2022, 18:06
Bundestagsmitglied  Herbert Wollmann (2. von links) informierte sich am Donnerstagnachmittag im Havelberger Rathaus im Gespräch mit Holger Schulz (von links), Jürgen Kerfien, Mathias Bölt und André Gerdel über die Situation der medizinischen Versorgung in der Region.
Bundestagsmitglied Herbert Wollmann (2. von links) informierte sich am Donnerstagnachmittag im Havelberger Rathaus im Gespräch mit Holger Schulz (von links), Jürgen Kerfien, Mathias Bölt und André Gerdel über die Situation der medizinischen Versorgung in der Region. Foto: Andrea Schröder

Havelberg - Er ist Mediziner und arbeitet als Bundestagsmitglied der SPD im Gesundheitsausschuss mit. Ob es Möglichkeiten gibt, bei der Einrichtung eines Intersektoralen Gesundheitszentrums (IGZ) in Havelberg von Bundesebene aus zu unterstützen, will Herbert Wollmann prüfen.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.