Schollene l In der Werkstatt von Pumuckl und Meister Eder (Sabine Fringel und Olaf Brunow) schauen alle vorbei, die die Ü-30-Faschingsgäste am Sonnabend bei der zweiten Prunksitzung des SKK durch die Kindheit und Jugend begleitet haben. Doch bevor sie ihren Auftritt haben, marschierte die Prinzengarde ein und steht dem Prinzenpaar Ulrike Behrend und Felix Mucha Spalier. Mit „Schollene Ahoi!“ heißt das närrische Volk die Majestäten willkommen, die sogleich die Kussfreiheit verkündeten – Präsident Olaf Brunow profitiert als Erster davon.

Als schrulliger Professor hat Elias Heidepriem in dieser Session Premiere. Er übersetzt die englische Computersprache ins Deutsche.

Über die Männerwelt philosophieren wieder einmal Matta und Lissi (Astrid Brunow und Steffi Sobotzik) – und natürlich lassen sie kein gutes Haar an den Herren. Die beiden haben später im Programm noch einen zweiten Auftritt und überzeugen auch hier nicht nur mit Humor, sondern auch mit ihren Kostümen als Kermit und Miss Piggy.

Bilder

Genau wie diese beiden gehören auch Anke und Torsten Heidepriem zu den SKK-Urgesteinen. In ihrer Paraderolle als Herta und Melitta nehmen sie dieses Mal auf der Parkbank Platz und vergleichen die Kindererziehung von damals und heute – natürlich war damals mit Budenbauen und Gummi- twist alles besser! Sie erinnern sich auch an die Fernsehhelden Flipper und Lassi und Michel. Als Herr Fuchs und Frau Elster kommen die beiden Heidepriems später noch einmal in den Schollener Märchenwald und erzählen bei Tee und Waldpilzsuppe ihre Gute-Nacht-Geschichte.

Schollene: Ein Tanz durch den wilden Westen

Durch den Schollener wilden Westen reiten heiße Cowgirls, lassen Indianer auf dem Kriegspfad die Pfeile fliegen, gewähren die Saloon-Tänzerinnen tiefe Einblicke und es wird schon mal ein Becher Feuerwasser zu viel getrunken.

  • Das Männerballett sorgte mit dem angesagten Tanz

    Das Männerballett sorgte mit dem angesagten Tanz "Gangnam Style" für ordentlich Stimmung im Sa...
    Quelle: Anke Schleusner-Reinfeldt

  • Die Crazy Woman beigeisterten mit Burlesque, zu dem sie die passend aufreizende Kleidung trugen.

    Die Crazy Woman beigeisterten mit Burlesque, zu dem sie die passend aufreizende Kleidung truge...
    Quelle: Anke Schleusner-Reinfeldt

  • Das Prinzenpaar Felix Mucha und Ulrike Behrendt verkündete die Regeln des närrischen Abends.

    Das Prinzenpaar Felix Mucha und Ulrike Behrendt verkündete die Regeln des närrischen Abends.
    Quelle: Anke Schleusner-Reinfeldt

  • Steffi Sobotzik und Astrid Brunow als

    Steffi Sobotzik und Astrid Brunow als "Matta" Winnetou und "Lissi" Old Shatterhand.
    Quelle: Anke Schleusner-Reinfeldt

  • Die

    Die "Monalisen" rockten in knappen Leder-Outfits.
    Quelle: Anke Schleusner-Reinfeldt

  • Stefan Koch und Nico Schulze eröffneten das Programm.

    Stefan Koch und Nico Schulze eröffneten das Programm.
    Quelle: Anke Schleusner-Reinfeldt

  • Anke Heidepriem als Pocahontas auf der Waage.

    Anke Heidepriem als Pocahontas auf der Waage.
    Quelle: Anke Schleusner-Reinfeldt

  • Steffi Sobotzik und Astrid Brunow ließen die Puppen tanzen.

    Steffi Sobotzik und Astrid Brunow ließen die Puppen tanzen.
    Quelle: Anke Schleusner-Reinfeldt

  • Cowboys und Indianer - erst verfeindet, dann vereint vor dem Marterpfahl. Zum Lied

    Cowboys und Indianer - erst verfeindet, dann vereint vor dem Marterpfahl. Zum Lied "Cotton eye...
    Quelle: Anke Schleusner-Reinfeldt

  • Die Cowgirls aus dem wilden Schollener Westen.

    Die Cowgirls aus dem wilden Schollener Westen.
    Quelle: Anke Schleusner-Reinfeldt

  • "Melitta" Torsten Heidepriem als Geburtstagstorte zum 35. Karnevalsjubiläum.
    Quelle: Anke Schleusner-Reinfeldt

  • Isabell Meyer beeindruckte live mit ihrer goldenen Stimme, im Hintergrund ihre Backround-Sängerinnen.

    Isabell Meyer beeindruckte live mit ihrer goldenen Stimme, im Hintergrund ihre Backround-Sänge...
    Quelle: Anke Schleusner-Reinfeldt

  • Marterpfahl

    Marterpfahl
    Quelle: Anke Schleusner-Reinfeldt

  • Marter

    Marter
    Quelle: Anke Schleusner-Reinfeldt

  • Marter

    Marter
    Quelle: Anke Schleusner-Reinfeldt

  • Das Männerballett am Martenpfahl.

    Das Männerballett am Martenpfahl.
    Quelle: Anke Schleusner-Reinfeldt

Eine Kindheitsheldin ist ohne Zweifel Pippi Langstrumpf. Die haben sich auch die „Young Rebell“ zum Vorbild genommen für ihren flotten Dschungel-Tanz.

Vier Tanzpaare erinnern an die Musik der 80-er Jahre, ohne Zugabe kommen sie nicht vom Parkett.

Nach zwei Liedern, mit denen Isi Meyer den Zuhörern wieder einmal Gänsehaut verpasst, verdient sich ein Gastredner aus Friesack für seine Bütt immer wieder einen Tusch!

In der Tanzpause können sich die Gäste die Beine vertreten, um dann den zweiten Teil des Programms genießen zu können. Gar nicht zu erkennen sind zunächst die „Crazy Woman“. Denn sie stecken in Tanzsäcken, in denen sie über das Parkett wirbeln.

Als Geisterjäger kommen die Monalisen daher und verwandeln sich in flotte Tänzerinnen im American-Style.

Auch die Mini-Playback-Show gehört zu den Kindheitserinnerungen. Statt Marijke Amado moderierte Marijke Amado-Wurst (Raik Kaebermann) die Talentshow. Die No Angels und Spice Girls treten durch die Zauberkugel und vereinen sich mit Stargast Michael Jackson. Am Ende stehen alle zusammen auf dem Siegertreppchen.

Heidi und Peter (Kathi und Lisa Fringel) konnten bei der zweiten Prunksitzung aus gesundheitlichen Gründen nicht auftreten – nächsten Sonnabend wollen sie dann aber wieder von der Alm runter nach Schollene kommen!

Das Männerballett! Als Rettungsschwimmer machen die Herren um David Hasseloff am Strand von Malibu eine ganz passable Figur. Und auch als Tänzerinnen von Brithney Spears, die der Überraschungskiste entsteigt, sind sie nett anzusehen. Zugabe!

Die gibt es am kommenden Sonnabend noch einmal. Auch diese Prunksitzung ist ausverkauft.