Volkstrauertag in Klötze

Pfarrer mahnt: Krieg ist nur zwei Grenzen von uns entfernt

Erinnern an die Gefallenen der Weltkriege und das Wachrütteln für das aktuelle Geschehen in der Ukraine: Beim Volkstrauertag in Klötze ging es nachdenklich zu.

13.11.2022, 17:38
Zum Gedenken an die Opfer von Kriegen und Gewaltherrschaften legte Raimund Punke (von links) im Beisein von Uwe Bartels und Klaus Ewertowski am Soldatendenkmal den Kranz ab.
Zum Gedenken an die Opfer von Kriegen und Gewaltherrschaften legte Raimund Punke (von links) im Beisein von Uwe Bartels und Klaus Ewertowski am Soldatendenkmal den Kranz ab. Foto: Meike Schulze-Wührl

Klötze - Meike Schulze-Wührl

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.