Klötze l „Fit durch den Lockdown“, heißt das Motto, das der VfB Klötze seinen aktiven Sportlern seit drei Wochen anbietet. „Die Resonanz der Mitglieder ist groß“, wie der Fußball-Spartenleiter André Dörk nach den ersten beiden Wochen einschätzt. Er gehört neben Toni Langhammer, Stephan Schulz und Stefan Worch sowie Christian Baumann zu den Initiatoren des wöchentlichen Bewegungsplans. Immer mittwochs sitzen die aktiven Männer zusammen und erstellen das Programm für die kommende Woche.

Mit Stephan Schulz hat das Team einen aktiven Fitnesstrainer sowie Fußballer in seinen Reihen. Stefan Worch ist zudem nicht nur Kicker der ersten Klötzer Fußballmannschaft, sondern auch angehender Sportlehrer.

Bei der Erstellung des Fitnessplanes, der täglich etwa 30 Minuten Bewegung umfasst, geht es auch darum, den Kontakt zu den aktiven VfB-Akteuren während dieser Corona-Zeit zu halten, merkte André Dörk an. Dieser Aspekt wird in diesem Jahr immer wichtiger, da es schon der zweite Lockdown ist, ergänzt der VfB-Fußballchef.

Bilder

Am Monatsende wollen sie die Verantwortlichen des VfB zusammensetzen und beraten, wie es im Verein unter den aktuellen Bedingungen weitergehen soll und ob das Online-Fitnessangebot weiter fortgesetzt wird oder nicht. Das hängt auch von der Entscheidung der Politiker ab, ob die Verantwortlichen den Lockdown bis Jahresende verlängern, so Dörk. Der Spielbetrieb für die Grün-Weißen-Fußballer ist bereits beendet und befindet sich in der Winterpause. Erst im neuen Jahr soll der Wettkampfbetrieb dann hoffentlich wieder starten. Doch bis zu diesem Zeitpunkt müssen sich die VfB-Akteure fit halten. Und das geht momentan unter den schwierigen Bedingungen mit Hallen- und Sportplatzsperrung nur individuell mit Unterstützung des Fitnessplanes.

Neben dem täglichen Laufen gehören zu dem 30-minütigen Online-Programm, das mittwochs und sonnabends mit einem umfassend erklärenden Videoclip mit Übungen von Stefan Worch und Stephan Schulz bereichert wird, auch normale Bewegungen wie Körperdehnungen sowie Hoch- und Hocksprünge, Kniebeuge und Seilsprünge. Alles, damit die VfB-Sportler fit durch die Pandemie kommen und zum Wettkampfstart 2021 sich in guter Verfassung befinden.

Mit dem Online-Fitnessprogramm wird auch eine neue VfB-Homepage präsentiert. Die soll Anfang 2021 ans Netz gehen, verriet André Dörk schon einmal.