Neu-Olvenstedt

Beliebter Treff der Bauarbeiter vom Wohnkomplex Olvenstedt in Magdeburg soll abgerissen werden

Mit dem Plan zur Umgestaltung vom Magdeburger Einkaufszentrum in njeu-Olvenstedt naht das Ende der ehemaligen Bauarbeiterversorgung, die längst anders genutzt wird.

Von Marco Papritz 28.01.2022, 13:00
Im Wohnkomplex Olvenstedt wurden auch Einkaufsmöglichkeiten wie Kaufhallen eingerichtet. Eine entstand im Bereich vom sogenannten Brunnenstieg, dem verkehrsberuhigten Bereich am Bruno-Taut-Ring. Heute wird das Objekt als Oriental-Markt genutzt.
Im Wohnkomplex Olvenstedt wurden auch Einkaufsmöglichkeiten wie Kaufhallen eingerichtet. Eine entstand im Bereich vom sogenannten Brunnenstieg, dem verkehrsberuhigten Bereich am Bruno-Taut-Ring. Heute wird das Objekt als Oriental-Markt genutzt. Archivfoto: Harri Schäfer

Magdeburg - Die Bauarbeiterversorgung war ein heiß begehrter Platz zur Mittagszeit, wenn es um die Versorgung der vielen Bauarbeiter ging, die im Wohnkomplex Olvenstedt, dem WKO; im Einsatz waren. „Dort gab es zum Beispiel Bockwurst mit Kartoffelsalat – eben alles, was so gängig war zu DDR-Zeiten“, erinnert sich Matthias Gehrmann gern an die Entstehung der Neubausiedlung zurück, die er als Lehrling vom Fernmeldeamt seit den Anfangstagen vor vier Jahrzehnten mit begleitet hat. Die Bauarbeiterversorgung wurde am Olven-stedter Scheid eingerichtet, um all die Arbeiter der Großbaustelle zu versorgen. Nun soll sie nach über vier Jahrzehnten abgerissen werden.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

 Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<