Pandemie

Corona in Magdeburg: Ärzte beklagen aggressive Patienten

Die Corona-Pandemie stellt das medizinische Personal in Kliniken und Praxen vor große Herausforderungen. Doch auch der Ton der Patienten ist rauer geworden. Ärzte beklagen eine erhöhte Aggressivität.

Von Ivar Lüthe Aktualisiert: 14.01.2022, 09:55
Ärzte und medizinisches Personal sehen sich in der Corona-Pandemie nicht nur einer enorm erhöhten Arbeitsbelastung ausgesetzt, sondern auch vermehrt aggressivem Verhalten von Patienten und Besuchern. Das geht bis hin zu Handgreiflichkeiten. Davon können auch Mediziner aus Magdeburg berichten.
Ärzte und medizinisches Personal sehen sich in der Corona-Pandemie nicht nur einer enorm erhöhten Arbeitsbelastung ausgesetzt, sondern auch vermehrt aggressivem Verhalten von Patienten und Besuchern. Das geht bis hin zu Handgreiflichkeiten. Davon können auch Mediziner aus Magdeburg berichten. Symbofoto: Barbara Gindl/APA/dpa

Magdeburg - Die Landesärztekammer Sachsen-Anhalt hatte zuletzt vermehrtes aggressives Verhalten gegen medizinisches Personal beklagt. In der Pandemie habe die Aggressivität zugenommen, hatte ein Sprecher der Kammer gegenüber der Nachrichtenagentur dpa erklärt. Er sehe einen Anstieg der Übergriffe, nannte jedoch keine Zahlen. Ärztinnen und Ärzte seien laut Kammer unter anderem Beleidigungen und Drohungen oder gar körperlicher Gewalt ausgesetzt. Davon können auch Magdeburger Ärzte berichten.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.