Pandemie

Corona und 2G in Magdeburg: Einkaufen mit Bändchen im Einzelhandel

Die 2G-Pflicht im Einzelhandel stellt die Magdeburger Händler vor Herausforderungen bei den Einlasskontrollen. Wie eine halbe Million bunte Bändchen hier für Erleichterung sorgen sollen.

Von Ivar Lüthe 06.12.2021, 19:15
Ob mit Impfausweis oder der Handy-App: Die seit Montag, 6. Dezember 2021, geltende 2G-Regel im Einzelhandel wird auch in den Magdeburger Geschäften umgesetzt und kontrolliert. Das kostet Zeit.
Ob mit Impfausweis oder der Handy-App: Die seit Montag, 6. Dezember 2021, geltende 2G-Regel im Einzelhandel wird auch in den Magdeburger Geschäften umgesetzt und kontrolliert. Das kostet Zeit. Foto: Ivar Lüthe

Magdeburg - Eine Wahl haben Magdeburgs Einzelhändler nicht: Seit Montag, 6. Dezember 2021, gilt die 2G-Regel. Zutritt haben also nur noch Genesene und Geimpfte. Ausgenommen sind lediglich Geschäfte des täglichen Bedarfs wie beispielsweise Supermärkte, Apotheken, Drogerien oder Buchhandlungen. Wer zum Weihnachtsshopping unterwegs ist, muss seinen 2G-Nachweis und Personalausweis bereithalten. Denn es wird in den Geschäften kontrolliert. Das zeigte ein Besuch in den großen Einkaufszentren in der Innenstadt.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

 Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<