Magdeburg l Auch Oberbürgermeister Lutz Trümper kann nicht helfen: Der Zoo Magdeburg bleibt weiterhin wegen der Corona-Pandemie geschlossen.

Am Mittwoch noch gab es nach der Beratung der Ministerpräsidenten mit Kanzlerin Angela Merkel einen Hoffnungsschimmer, dass der Tierpark am 20. April 2020 wieder öffnen könnte. Aber daraus wird nun laut vierter Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt doch nichts.

Ein Trick wie beim Elbauenpark, dem Trümper den Status als Freizeitpark symbolisch aberkannte und so aus der Verordnung rausnehmen konnte, sei nicht möglich. Er sagte gegenüber der Volksstimme: „Ich konnte hier nichts erreichen. Der Zoo Magdeburg muss leider geschlosssen bleiben, was ich nicht verstehe und sehr bedauere.“

Unterdessen bereitet sich der Zoo Magdeburg auf eine mögliche Öffnung ab 4. Mai vor. Dann sollen weitere Lockerungen folgen. Angedachte Optionen zum Schutz der Besucher sind ausgedehnte Öffnungszeiten auf 8 bis 20 Uhr sowie der reine Online-Ticketverkauf, um die Gästeströme tagsüber besser koordinieren zu können, sagte Zoochef Dirk Wilke. Dann könnte auch der Nachwuchs bei den Mohrenmakis bestaunt werden.