Magdeburg (twu/vs) l Zu einem Wohnungsbrand ist es am Freitagnachmittag in der Magdeburger Altstadt gekommen. Gegen 17.15 Uhr meldeten Anwohner dicken schwarzen Rauch und Flammen aus einem Fenster eines Mehrfamilienhauses am Wallonerberg. Vor Ort bestätigte sich die Lage für die ersten Einsatzkräfte. Wie die Polizei mitteilt, wurde das Gebäude vorsorglich geräumt, die Flammen drohten zudem auf andere Gebäude überzugreifen.

Sofort ging ein Trupp zum Löschen vor. Der ausgedehnte Wohnungsbrand konnte schnell bekämpft werden, die Wohnung, in der der Brand ausbrach, ist jedoch vroerst unbewohnbar. Mindest eine Person erlitt laut Polizeiangaben eine Rauchgasvergiftung. Sie mussten vom Rettungsdienst behandelt werden.

Warum das Feuer ausbrach ist noch völlig unklar. Die Feuerwehr schätzt den Sachschaden auf rund 100.000 Euro. Die Polizei ermittelt nun zur Brandursache.