Magdeburg (vs) l Bei der Bundespolizei am Hauptbahnhof Magdeburg wurde am Donnerstagabend ein Rucksack abgegeben, der am frühen Morgen in der Haupthalle des Bahnhofs einem 69-Jährigen gestohlen worden war. In dem Rucksack befand sich neben einem Handy mehrere für ihn notwendige medizinische Geräte. Darunter auch ein Ladegerät sowie Akkueinheiten für seinen externen Herzschrittmacher, den er benötigte, berichtete die Bundespolizei.

Die Akkueinheit, die er zu diesem Zeitpunkt in seinem Herzschrittmacher trug, hatte nur noch eine geringe Kapazität. Aufgrund dessen wurde umgehend der Rettungsdienst alarmiert, der den 69-Jährigen sofort mit in ein Krankenhaus nahm, teilte die Bundespolizei mit.

Der Finder gab laut Polizei an, den Rucksack in der Bahnhofstraße gefunden zu haben. In ihm befanden sich noch die medizinisch therapeutischen Utensilien und Medikamente. Hinweise auf den Täter konnten nicht festgestellt werden. Der Rucksack wird dem 69-Jährigen wieder übergeben.