Magdeburg (dpa) l Bei dem tot in einem Straßenbahn-Wartehäuschen in Magdeburg gefundenen Senior handelt es sich nicht um einen Kältetoten. Die Obduktion habe ergeben, dass der 70-Jährige nicht erfroren, sondern aufgrund einer Vorerkrankung gestorben sei, sagte ein Polizeisprecher.

Vermutlich habe der Mann eine Lungenentzündung gehabt. Warum er trotzdem in der Nacht bei Minusgraden an der Straßenbahnhaltestelle in der Innenstadt saß, blieb unklar. Der Mann war der Polizei zufolge weder obdachlos noch betrunken und hatte sich am Vorabend noch in seinem Zuhause aufgehalten. Eine Passantin entdeckte den leblosen Mann in der Nacht zum 4. März an der Haltestelle.