Heinz Baltus – ein Präsident mit Stallgeruch“. Für den einen oder anderen mag das seltsam klingen. Denn wer will schon Stallgeruch an sich haben – außer vielleicht mancher Politiker.

Was also hat es auf sich mit dem Präsidenten und dem Stallgeruch. Ich will es Ihnen sagen: Heinz Baltus findet sich in genau jener Schlagzeile der Volksstimme wieder, mit der er als Kandidat für den Magdeburger des Jahres vorgestellt wurde.

Baltus saß schon als Kind auf dem Bock

Heinz Baltus ist die Liebe zu den Pferden in die Wiege gelegt worden. Und zwar von seinem Vater im Rheinland. Der war Schrotthändler und besaß ein Pferdefuhrwerk. Mit auf dem Bock saß – na wer wohl - der kleine Heinz Baltus. „Ich konnte kaum laufen, da war ich auch schon mit auf dem Pferdewagen meines Vaters“, erinnert sich Heinz Baltus an jene Zeit in Kindheitstagen, in denen Leidenschaften entstehen. Bei dem einen für den Fußball, bei dem anderen fürs Ballett oder Klavier. Und bei Heinz Baltus eben für Pferde.

Ehrung zum Magdeburger des Jahres 2016

Magdeburg (ag) l Am 17. Januar 2017 wurden im Magdeburger Opernhaus die "Magdeburger des Jahres 2016" ausgezeichnet. Hier ein paar Impressionen von der Veranstaltung:

  • Ein Sieger-Selfie der „Magdeburger des Jahres 2016“, des Kinderklinikkonzerte e. V., mit Antje Reich, Nadja Benndorf, Lisa Dierking, Nicole John, Marco Cramme, Josefine Döring,  Jenny David, Katrin Busch und Markus David. Foto: Karolin Aertel

    Ein Sieger-Selfie der „Magdeburger des Jahres 2016“, des Kinderklinikkonzerte e. V....

  • Das Steps-Dance-Center Magdeburg sorgte zu Beginn der Gala für Stimmung auf der Bühne. Foto: Viktoria Kühne

    Das Steps-Dance-Center Magdeburg sorgte zu Beginn der Gala für Stimmung auf der Bühne. ...

  • Das sind die

    Das sind die "Magdeburger des Jahres 2016": Nadja Benndorf und Nicole John. Volksstimme-Redakteur...

  • Gute Gespräche gab es vor der Auszeichnung, aber auch danach. Foto: Viktoria Kühne

    Gute Gespräche gab es vor der Auszeichnung, aber auch danach. Foto: Viktoria Kühne

  • Spontanes Gruppenfoto: Für die Volksstimme-Fotografin ließen sich diese Magdeburger ablichten. Foto: Viktoria Kühne

    Spontanes Gruppenfoto: Für die Volksstimme-Fotografin ließen sich diese Magdeburger abl...

  • Volles Haus im Theater Magdeburg – die Volksstimme kürte die

    Volles Haus im Theater Magdeburg – die Volksstimme kürte die "Magdeburger des Jahres ...

  • Mit Sekt stießen die Besucher der Gala im Opernhaus vor Beginn der Festveranstaltung auf den Abend an. Foto: Viktoria Kühne

    Mit Sekt stießen die Besucher der Gala im Opernhaus vor Beginn der Festveranstaltung auf den...

  • Undine Dreißig und Peter Wittig sangen Ananas-Duett aus dem Musical „Cabaret“. Foto: Viktoria Kühne

    Undine Dreißig und Peter Wittig sangen Ananas-Duett aus dem Musical „Cabaret“....

  • Eine Gruppe des Steps-Dance-Center Magdeburg zum Auftakt der Ehrungsveranstaltung. Foto: Martin Rieß

    Eine Gruppe des Steps-Dance-Center Magdeburg zum Auftakt der Ehrungsveranstaltung. Foto: Martin R...

  • Nicole John und Nadja Benndorf wurden zum

    Nicole John und Nadja Benndorf wurden zum "Magdeburger des Jahres 2016" gewählt. Foto: Anja ...

  • Sabine Große und Andreas Haese sind zwei Chefs mit Mut und waren deshalb nominiert für den

    Sabine Große und Andreas Haese sind zwei Chefs mit Mut und waren deshalb nominiert für ...

  • Bruno Krayl ist ein Bewahrer der Moderne und war nominiert als

    Bruno Krayl ist ein Bewahrer der Moderne und war nominiert als "Magdeburger des Jahres 2016". Fot...

  • Klaus Zimmermann, Hans-Jörg und Frank Schuster sind die Portal-Retter und waren deshalb ebenfalls nominiert zum

    Klaus Zimmermann, Hans-Jörg und Frank Schuster sind die Portal-Retter und waren deshalb eben...

  • Häkel-Oma Ingeburg Koch setzt sich für Kinder ein. Sie war nominiert für den

    Häkel-Oma Ingeburg Koch setzt sich für Kinder ein. Sie war nominiert für den "Magd...

  • Julia Forst hat zwei Löwenbabys mit der Flasche aufgezogen und war deshalb ein Kandidat für den

    Julia Forst hat zwei Löwenbabys mit der Flasche aufgezogen und war deshalb ein Kandidat f&#x...

  • Für Normann Dreimann und Jürgen Canehl hat Radfahren einen großen Stellenwert. Sie waren ebenfalls nominiert zum

    Für Normann Dreimann und Jürgen Canehl hat Radfahren einen großen Stellenwert. Sie...

  • Tänzer bei der Ehrung zum Magdeburger des Jahres 2016. Foto: Anja Guse

    Tänzer bei der Ehrung zum Magdeburger des Jahres 2016. Foto: Anja Guse

  • Torwandschießen bei der Ehrung zum

    Torwandschießen bei der Ehrung zum "Magdeburger des Jahres 2016" Gewonnen hat dieses Spiel V...

  • Zoodirektor Kai Perret mit Partnerin Kathrin Golibersuch und Anke Kant. „Die Trommler waren besonders beeindruckend, so was haben wir noch nie gesehen. Die Reihenfolge der Top 3 haben wir im Vorfeld richtig getippt. Wir gönnen es allen Siegern und freuen uns natürlich auch für unsere Löwen-Mama.“ Foto: Laura Kaczmarek

    Zoodirektor Kai Perret mit Partnerin Kathrin Golibersuch und Anke Kant. „Die Trommler ware...

Doch nur auf dem Bock sitzen und sich ziehen lassen, den Fahrtwind genießen? Nein. So einfach war es dann doch nicht. Weder in Kindheitstagen noch später. Wer mitfahren will im Leben, der muss auch mal zur Mistgabel greifen, lernt Heinz Baltus schon damals.

Videos

Stallgeruch wird Lebensmaxime

Dieser Stallgeruch wurde eine Lebensmaxime, im Pferdesport, aber nicht nur dort. Das merkt man schon nach wenigen Minuten im Gespräch mit ihm. Er ist - ein Kaltblüter, aber mit heißem Herzen. Denn wenn er etwas umsetzen will, dann bleibt er dran. Hartnäckig und engagiert, aber selten laut oder polternd.

Und so zieht es Heinz Baltus zeitlebens zu den Pferden. Obwohl er eigentlich Wasserbauingenieur mit eigener Firma ist – Pferde helfen da wenig. Aber vielleicht die Charaktere mancher Vierbeiner. Ruhe. Kraft. Übersicht. Besonnenheit - ruhiges Blut eben, auch wenn man heißspornig bei der Sache ist. Zum Beispiel beim Hobby. Baltus wird Trabrennfahrer und sitzt bei 120 Rennen im Sattel. Ganz Deutschland lernt er so kennen – nur Magdeburg nicht.

Beruf führt nach Magdeburg

Hierhin führt ihn nicht der Pferdesport, sondern der Beruf. Heinz Baltus soll Ende der 1990er Jahre am Wasserstraßenkreuz mitbauen, gleich neben der Magdeburger Rennbahn. „Als ich dann das erste Mal im Herrenkrug war, habe ich mir gesagt: Was für ein schöner Park und was für eine tolle Rennbahn. Es wäre doch Wahnsinn, wenn hier buchstäblich alles den Bach runtergehen würde.“

Das war nach dem ersten Hochwasser 2002. So kommt der Pferdefreund Baltus zum Rennverein Magdeburg. In dem Verein sind gerade Leute wie Baltus gefragt. Das Hochwasser und ein Skandal um die Rennwiesen GmbH sind zu verarbeiten. Heinz Baltus wird 2004 zunächst Vereinsmitglied und wird sechs Jahre später dessen Präsident.

Pferdesport für jedermann

Denn sein Credo lautet: Pferdesport für jedermann. Er selbst sagt: „Dem Pferdesport haftet der Makel an, dass sich dort ein paar Reiche und Schöne engagieren, um ihre Pferde laufen zu lassen. Das ist hier in Magdeburg aber anders und soll auch so bleiben.“

Er verweist auf den Vorstand des Rennvereins. Von dessen Mitgliedern hat noch nicht mal jeder Zweite ein Pferd. Und er verweist auf Angebote für Menschen mit schma­lem Portemonnaie. „Für 75 Euro Jahresbeitrag kann man bei uns mitmachen. Da zahlt man in manchem Brieftaubenverein mehr - und ein Pferd muss man auch nicht mitbringen“, scherzt Baltus. Auch das ist für ihn Stallgeruch. Denn wenn jemand mitmachen will, zählt nicht das Geld, sondern der Wille, sich für den Verein einzubringen.

Hochwasser war zum Heulen

Baltus hat mit diesem Credo offenbar den Nerv vieler getroffen. Die Zahl der Mitglieder stieg unter seiner Regie von 55 auf 231. Und so konnten auch neue Rückschläge auf breiteren Schultern besser weggesteckt werden. Auch das Hochwasser 2013. „Da saßen wir heulend auf der umspülten Tribüne“, erinnert sich Baltus.

Aber als die Tränen trocken waren, wurden die Ärmel gemeinsam mit der Stadt als Eigentümer hochgekrempelt. Seitdem wurden unter Führung von Baltus knapp zwei Millionen Euro aus Eigenmitteln, Sponsorengeldern und Geld der Flutversicherung in den Herrenkrug gesteckt, um das Gelände wieder nutzbar zu machen. Dort tummeln sich inzwischen bei den sechs Renntagen im Jahr mehrere Tausend Besucher. Die mit dem kleinen Geldbeutel sind dabei deutlich in der Überzahl. Aber Baltus weiß auch das Vip-Zelt zu schätzen: „Ohne Schickimicki sind die Renntage eben nicht zu finanzieren und erst recht nicht die familienfreundlichen Preise von der Bratwurst bis zum Eintritt, der mitunter sogar frei ist.“

90.000 Euro pro Renntag notwendig

Um die 90.000 Euro pro Renntag muss der Verein aufbringen, um Preisgelder und Veranstaltungskosten decken zu können. Damit sei auch die Obergrenze erreicht, sonst würde die Qualität leiden. Ach ja, und was sich die Besucher wünschen, holt sich Heinz Baltus übrigens oft direkt von den Besuchern ab. An Renntagen schlendert er gern und ganz bewusst übers Gelände und kommt mit den Besuchern ins Gespräch. Baltus jedenfalls läuft an Renntagen manchmal mehr als so manches Pferd auf der 1700-Meter-Runde. Auch so ein Teil seines Stallgeruchs.

Und auch die Nominierung zum Magdeburger des Jahres nutzt er, um für den Verein zu trommeln und hat ein Kandidatenvideo selbst gedreht, das ihn auch auf wunderbare Weise beschreibt. Ja, das ist er, der Heinz Baltus, der kämpft und rackert wie ein Ackergaul für den Pferdesport und die Anlage im Herrenkrug. Das sehen auch viele Volksstimme-Leser so, die Ihnen, lieber Herr Baltus, die Stimme gaben.

Bestes Pferd im Rennverein

Sie sind - und das sage ich voller Hochachtung vor Ihnen – nicht nur ein Präsident mit Stallgeruch, sondern auch das beste Pferd im Stall des Magdeburger Rennvereins. Herzlichen Glückwunsch!

In unserem Dossier finden Sie alle Infos und Videos zum Thema "Magdeburger des Jahres 2016".