Nach Anschlag auf Studentenwohnheim in Magdeburg: Mit Grillgemüse gegen Nazi-Parolen

Rechte Parolen an einem Studentenwohnheim in Magdeburg? Das wollten die Bewohner nicht einfach so hinnehmen. Sie starteten eine Aktion für Toleranz und gegen Diskriminierung.

Von Romy Saupe 20.05.2022, 05:00
 Rund 40 Gäste zählte das Grillfest.
Rund 40 Gäste zählte das Grillfest. Foto: Romy Saupe

Magdeburg - In der Nacht zum 12. Mai ereigneten sich am Wohnheim Herrenkrug auf dem Campus der Hochschule Magdeburg-Stendal mehrere Straftaten. Brandstiftung, rechtsradikale Parolen und verfassungsfeindliche Kennzeichen, die an die Kellerwände des Wohnheims geschmiert wurden. Jetzt setzten die Studenten ein Zeichen dagegen.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

Volksstimme+ 3 Monate für einmalig nur 3 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.