Klagen über Lärm und Erschütterungen

Neuer Asphalt soll in Magdeburg Anwohnerfrust dämpfen

Die Magdeburger Stadtverwaltung beschäftigt sich mit Hinweisen zu Lärm und Erschütterungen in einer Ottersleber Straße. Neuer Asphalt soll die Probleme lösen.

Von Marco Papritz
Mit einer neuen Asphaltdecke soll nicht nur das Lärmproblem gelöst und die Erschütterungen durch den Straßenverkehr beendet, sondern auch Straßenschäden behoben werden.
Mit einer neuen Asphaltdecke soll nicht nur das Lärmproblem gelöst und die Erschütterungen durch den Straßenverkehr beendet, sondern auch Straßenschäden behoben werden. Foto: Marco Papritz

Magdeburg

Wer ist für die Lärmbelästigung und die Erschütterungen, die von Bewohnern der Niendorfer Straße angemahnt werden, verantwortlich? Mit dieser Frage hat sich die Stadtverwaltung auseinandergesetzt und nun ausgeschlossen, dass städtische Müllfahrzeuge den Weg zur Deponie Hängelsberge über die Niendorfer Straße ansteuern. Dies geht aus einer Stellungnahme der Stadt auf eine Anfrage der Stadtratsfraktion von CDU und SPD hervor. Demnach wurden die Mitarbeiter unterwiesen, „diese Straße nicht als Durchfahrtsstraße zu nutzen. Als Transportweg wird der Knotenpunkt Magdeburger Ring und Osterweddinger Chaussee genutzt.“

Umgehungsstraße soll angesteuert werden

Sollte dies aufgrund der Verkehrssituation doch einmal notwendig sein, „so ist dies lediglich die Ausnahme, nicht die Regel“. Analog der Thematik Königstraße (hier gilt die gleiche Regelung) seien auch hier alle Mitarbeiter angehalten, im Fall der Fälle die Umgehungsstraße zu nutzen.

Außerdem informiert die Stadtverwaltung, dass die Deckschicht der Straße erneuert werden soll. Die angepeilten Arbeiten wurden im vergangenen Jahr ausgeschrieben. Sie sollen von Ende Juli bis Anfang August im Abschnitt zwischen Diesdorfer Graseweg bis zur Buschbreite ausgeführt werden. „Damit sollen alle Unebenheiten und Aufbrüche beseitigt und ein geräusch- und erschütterungsarmes Befahren der Niendorfer Straße wieder ermöglicht werden“, so der Hintergrund.