Magdeburg l Nach einem Angriff eines unangeleinten Hundes auf einen 57-jährigen Magdeburger ermittelt nun die Polizei. Hund und Halter seien bislang unbekannt.

Der Mann war laut Polizei am Sonntagabend gegen 18.15 Uhr mit seinem 30-jährigen Sohn zu Fuß in der Babelsberger Straße im Magdeburger Stadtteil Cracau unterwegs gewesen. Dann ertönte von hinten eine Fahrradklingel. Die Männer gingen zur Seite und ließen den Radfahrer durch. Plötzlich habe der große Hund des Radfahrers den 57-Jährigen angesprungen. Er fiel zu Boden. Dann soll der Hund den Mann im Hals-Bereich gebissen haben, teilte die Polizei mit. Radfahrer und Hund flüchteten in Richtung Stadtpark.

Der Mann sei schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt und in einem Krankenhaus operiert worden. Der unbekannte Radfahrer wurde wie folgt beschrieben:

  • etwa 25 bis 30 Jahre alt,
  • schlanke Gestalt,
  • bekleidet mit dunklem Pullover, dunkler, langer Jeans, schwarzes Cape,
  • fuhr auf einem silberfarbenen Treckingrad,
  • führte einen großen, schwarzen Hund bei sich (evtl. Dobermann oder Rottweiler).

Zeugen, welche Hinweise zum Sachverhalt und/oder dem Hundehalter geben können, werden gebeten, sich unter 0391/546-3292 im Polizeirevier Magdeburg zu melden.