Polizeihubschrauber bringt Wasser

Großbrand in Magdeburg - Feuerwehr stundenlang im Einsatz

Im Magdeburger Stadtteil Hopfengarten hat es auf einer ehemaligen Halde nahe dem Industriegebiet Sket gebrannt. Die Feuerwehr war mehrere Stunden im Einsatz.

Von Anja Guse und Ivar Lüthe Aktualisiert: 04.08.2022, 17:33
Brand in Magdeburg: Der Polizeihubschrauber unterstützt die Feuerwehr beim Löschen.
Brand in Magdeburg: Der Polizeihubschrauber unterstützt die Feuerwehr beim Löschen. Foto: Peter Gercke/dpa

Magdeburg - Mehrere wilde Bäume und Sträucher sind am Donnerstagvormittag auf einem alten Ascheberg im Magdeburger Stadtteil Hopfengarten abgebrannt. Die Feuerwehr war bei dem Großbrand zeitweise mit mehreren Fahrzeugen und etwa 80 Kräften im Einsatz. Die Flammen sind seit dem Nachmittag unter Kontrolle. Eine Brandwache wird über Nacht dort bleiben.

Insgesamt beträgt die zugewucherte Fläche des betroffenen Geländes etwa 58.000 Quadratmeter – etwa die Hälfte der Fläche war vom Brand betroffen, teilte die Polizei mit.

Das Feuer breitete sich an einem Hang aus. Die Feuerwehr versuchte über die Grundstücke hinweg Zugang zum Gelände zu bekommen. Hier gibt es kaum Wege.

Auch der Rettungsdienst und das Ordnungsamt der Stadt waren vor Ort. Zudem unterstützte die Polizei die Löscharbeiten mit dem Hubschrauber. Aus der Luft wurde Wasser abgeworfen.

Wind facht Brand in Magdeburg immer wieder an

Immer wieder fachte der Wind das Feuer an. Die sengende Hitze, der beißende Qualm und das unwegsame Gelände erschwerten die Arbeit. 

Feuerwehreinsatz in Magdeburg: Hier wird ein Hydrant in der Siedlung angezapft, um die Wassertanks der Feuerwehr zu füllen.
Feuerwehreinsatz in Magdeburg: Hier wird ein Hydrant in der Siedlung angezapft, um die Wassertanks der Feuerwehr zu füllen.
Foto: Ivar Lüthe

Die Bewohner - insbesondere im Bereich Schilfbreite, Gustav-Riecker-Straße - wurden gebeten, wegen der starken Rauchentwicklung Fenster und Türen geschlossen zu halten sowie Klima- und Lüftungsanlagen auszuschalten. Einige Häuser wurden wegen des Großbrands zwischenzeitlich evakuiert.

Feuer in Magdeburg-Hopfengarten: Anwohner kommen in Turnhalle unter

In der Turnhalle der Grundschule Hopfengarten wurde ein Sammelpunkt für die Evakuierten eingerichtet. Der Kriseninterventionsdienst war mit mehreren Helfern vor Ort.

Über die Warn-App Nina wurde über den Großbrand informiert. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.