1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Magdeburg
  6. >
  7. Schimpansenhaltung im Zoo Magdeburg: Beschwerde von Peta lässt Staatsanwaltschaft Ermittlungen wieder aufnehmen

Beschwerde von Peta Schimpansenhaltung im Zoo Magdeburg: Staatsanwaltschaft nimmt Ermittlungen wieder auf

Der Streit um die Schimpansenhaltung im Zoo Magdeburg zwischen der Tierrechtsorganisation Peta und dem Zoo geht weiter. Die Staatsanwaltschaft Magdeburg hat die Ermittlungen wieder aufgenommen.

Von Ivar Lüthe Aktualisiert: 06.10.2023, 14:43
Ein Schimpanse im Zoo Magdeburg.
Ein Schimpanse im Zoo Magdeburg. Foto: Christina Bendigs

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Magdeburg - Die Tierrechtsorganisation Peta kritisiert die Schimpansenhaltung im Zoo Magdeburg. Bereits im Jahr 2021 hatte Peta deshalb Strafanzeige gegen den Zoo gestellt. Nachdem die Staatsanwaltschaft Magdeburg die Ermittlungen zunächst eingestellt hatte, legte Peta Beschwerde ein. Offenbar mit Erfolg: Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen nun wieder aufgenommen. Der Zoo widerspricht den Vorwürfen.