Altstadt (ha) l Nach dem Jubiläum folgt das Aus: Das Café Central in der Sternstraße hat gestern die Schließung zum Jahresende bekanntgegeben. Die Kneipe im Umfeld des Hasselbachplatzes feiert vorher noch das 15-jährige Bestehen, wie die Betreiber über die sozialen Kanäle erklärten.

„Die Veränderung, die wir so oft von anderen eingefordert haben, macht nun auch vor uns nicht halt. Deshalb werden sich unsere Tore schließen und ab Januar 2021 machen wir Platz für etwas Neues“, heißt es in der Erklärung. Nähere Infos dazu sollen in der nächsten Zeit folgen.

Das Central war eines der engagiertesten Lokale am Hasselbachplatz, der seit einigen Jahren mit einem Imageverlust zu kämpfen hat. Durch Kriminalität im Umfeld hatte das Ansehen des beliebten Kneipenviertels stark gelitten. Die Central-Betreiber stemmten sich durch ihr Engagement unter anderem in der IG Hassel gegen das negative Bild.

Immer wieder forderten die Betreiber mehr Mut und Innovation von der Verwaltung, scheiterten aber mit ihren Vorstößen, wie zuletzt mit der Nutzung von Parktaschen als Terrassen. Ganz weg werde man nicht sein: „Am Hassel gibt es noch genug zu tun“, kündigt das Central-Team an.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Unsere Sommerferien sind vorbei & am morgigen Donnerstag starten wir in die neue Kneipensaison. Nicht nur das, denn wir haben etwas zu feiern: 15 Jahre Café Central!  Die nächsten vier Monate bis zum Jahresende werden ein einziger Freudenrausch. Und dann? Das Café Central stand immer für Fortschritt und Veränderung, wir wollten uns immer einbringen und mitgestalten. Das haben viele an uns gemocht, einige nicht.  Die Veränderung, die wir so oft von anderen eingefordert haben, macht nun auch vor uns nicht halt. Deshalb werden sich unsere Tore schließen & ab Januar 2021 machen wir Platz für etwas Neues.  Was genau dann im Central passieren wird, dazu gibt es in den nächsten Tagen mehr Infos. Für uns steht allerdings fest: Wir bleiben Magdeboogie erhalten und machen mindestens digital weiter. Am #Hassel gibt es auch noch genug zu tun und Stillstand ist Rückschritt!

Ein Beitrag geteilt von Café Central Magdeburg (@cafecentral_md) am Sep 2, 2020 um 3:39 PDT