Wohnen im Denkmal

So lebt es sich in einer ehemaligen Magdeburger Festungsanlage

Wie lebt es sich im Denkmal? Diese Frage hat die Volksstimme Bewohnern des Kavaliers Scharnhorst gestellt. Elf Parteien wohnen in dem Ensemble am Fuße der Sternbrücke, drei von ihnen öffneten ihre Räume für einen Blick hinter die einstigen Festungsmauern.

Von Christina Bendigs 01.10.2022, 05:30
Michael Siegmann hier in seiner Küche im Kavalier. In den tiefen Räumen muss er oft auch tagsüber das Licht einschalten. Trotzdem ist er froh, hier zu wohnen.
Michael Siegmann hier in seiner Küche im Kavalier. In den tiefen Räumen muss er oft auch tagsüber das Licht einschalten. Trotzdem ist er froh, hier zu wohnen. Foto: Christina Bendigs

Magdeburg - Die Sanierung und der Umbau des Kavaliers Scharnhorst ist eines der wohl umstrittensten Projekte der jüngeren Magdeburger Baugeschichte. Noch immer sind Auflagen des Denkmalschutzes nicht erfüllt, berichtet die Stadt auf Nachfrage, in der Kritik steht die Südfront, die einst von einem Erdwall bedeckt war, der nun nur noch andeutungsweise erhalten ist.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.