EIL

Verkehr

Magdeburger Grüne fordern Rückbau von Autospuren auf der Strombrücke

Warum Stadträte nach der Sanierung des Magdeburger Elbübergangs für eine Neuaufteilung des Verkehrsraums zugunsten von Radfahrern und Fußgängern plädieren.

Von Katja Tessnow Aktualisiert: 05.10.2022, 10:31
Visualisierung des neuen Übergangs von der Magdeburger Strombrücke zur Neubaubrücke am Pylon nach aktueller Planung. Auf der Strombrücke sind vier, am Knoten sogar fünf Spuren für den Autoverkehr vorgesehen. Über den Neubau rollt es motorisiert nur auf einer Spur je Richtung.
Visualisierung des neuen Übergangs von der Magdeburger Strombrücke zur Neubaubrücke am Pylon nach aktueller Planung. Auf der Strombrücke sind vier, am Knoten sogar fünf Spuren für den Autoverkehr vorgesehen. Über den Neubau rollt es motorisiert nur auf einer Spur je Richtung. Visualisierung: Leonhardt, Andrä und Partner

Magdeburg - Über die Magdeburger Strombrücke soll der Autoverkehr nach deren Sanierung wieder vierspurig rollen, auf zwei Fahrbahnen je Richtung, mittig die Straßenbahn und an den Rändern Rad- und Fußwege. So ist es geplant und dafür wurde die Brücke auch einst gebaut, wenn auch schon weit vor der aktuellen Sperrung nicht mehr genutzt. Schäden am Bauwerk hatten die jahrelange Einschränkung des Verkehrs auf zwei Autospuren – eine je Richtung – zur Folge. Diese zwei Spuren seien auch künftig genug, meint die Fraktion Grüne/future! im Magdeburger Stadtrat und hat zur Ratssitzung am 6. Oktober 2022 einen entsprechenden Antrag im Gepäck.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.