Bus und Straßenbahn

Wie Corona den MVB in Magdeburg zu schaffen macht

Die Zahl der Fahrgäste des ÖPNV in Magdeburg ist gesunken. Hauptgrund sei die Corona-Pandemie, heißt es im Jahresbericht der Magdeburger Verkehrsbetriebe.

Von Martin Rieß 27.09.2022, 05:00
Eine Straßenbahn der Magdeburger Verkehrsbetriebe stoppt in der Innenstadt.
Eine Straßenbahn der Magdeburger Verkehrsbetriebe stoppt in der Innenstadt. Foto: Martin Rieß

Magdeburg - Mit rund 830 Beschäftigten sind die Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB) ein wichtiger Arbeitgeber und Wirtschaftsfaktor in der Landeshauptstadt – und als Beförderungsmittel für viele Mitarbeiter auch ein Partner für viele Unternehmen und weitere Einrichtungen, die zum Beispiel über Job- und Mietertickets günstige Angebote vereinbaren. Doch noch stecken die MVB mitten in der Corona-Krise. Das zeigen der jetzt vorgelegte Jahresbericht für das Jahr 2021 und die Prognose fürs laufende Jahr.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.