Sanierung

Wird die alte Magdeburger JVA zu einem neuen Kulturzentrum?

Die ehemalige Magdeburger Justizvollzugsanstalt (JVA) sollte zu Wohnungen umgebaut werden. Nun gibt es neue Ideen für das einstige Gefängnis an der Halberstädter Straße/Sudenburger Wuhne. Möglicherweise wird es zu einem Kulturzentrum ausgebaut.

Von Karolin Aertel Aktualisiert: 11.03.2022, 17:15
Von Juni bis September 2015 bot das ehemalige Gefängnis in Sudenburg die Kulisse für das Kunst- und Kulturfestival „Die neue Sinnlichkeit“. Etwa 250 Künstler aus den Bereichen darstellende Kunst, Literatur, Film, Musik, Lichtkunst und Performance haben die alte JVA in  ein temporäres künstlerisches Kleinod verwandelt.
Von Juni bis September 2015 bot das ehemalige Gefängnis in Sudenburg die Kulisse für das Kunst- und Kulturfestival „Die neue Sinnlichkeit“. Etwa 250 Künstler aus den Bereichen darstellende Kunst, Literatur, Film, Musik, Lichtkunst und Performance haben die alte JVA in ein temporäres künstlerisches Kleinod verwandelt. Foto: Jens Wolf/ZB

Magdeburg - Begeisterungsstürme habe sein Vorhaben, die alte JVA in Wohnungen zu verwandeln, ohnehin nicht ausgelöst, weiß Richard Hergeth. Noch weniger, dass ein Teil der Anlage abgerissen und einem Neubau weichen sollte. Vom Tisch sind die Pläne des Hallenser Immobilienmaklers nicht. Dennoch: Derzeit prüft der Investor, ob der Ausbau zu einem Kulturzentrum eine attraktive Alternative wäre. Voraussetzung: Es müsse sich wirtschaftlich tragen.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.