1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Oebisfelde
  6. >
  7. Übernachten in Oebisfelde: Kleines Hotel kämpft mit Herzblut gegen sinkende Gästezahlen

Übernachten in Oebisfelde Kleines Hotel kämpft mit Herzblut gegen sinkende Gästezahlen

Das Hotel „Am Markt“ in Oebisfelde ist besonders bei Wanderern und Radfahrern, die am „Grünen Band“ oder auf dem Allerradweg unterwegs sind, beliebt. Doch seit der Corona-Pandemie hat der Betreiber auch mit rückläufigen Gästezahlen zu kämpfen.

Von Marita Bullmann 13.03.2024, 06:30
Antje Schütrumpf leitet das Hotel in der Oebisfelder Innenstadt. Da kommt es auch schon mal vor, dass sich Gäste auf Englisch anmelden.
Antje Schütrumpf leitet das Hotel in der Oebisfelder Innenstadt. Da kommt es auch schon mal vor, dass sich Gäste auf Englisch anmelden. Foto: Marita Bullmann

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Oebisfelde - „Das Hotel ist ein Juwel“, schrieb eine Radlergruppe aus Bayern. „Wir hatten einen wunderbaren Kurzurlaub in diesem schönen liebevoll restaurierten Hotel mit dem gemütlichen Innenhof und danken für die freundliche Atmosphäre. Den Kindern hat es auch sehr gefallen“, fasste eine Familie aus Ludwigshafen am Rhein ihre Eindrücke zusammen. „Als ehemalige Oebisfelderin bin ich begeistert, dass unsere Stadt so ein tolles familienfreundliches Hotel hat“, ist eine weitere Notiz im Gästebuch des Hotels „Am Markt“.