Schule

Hamersleber Eltern sorgen sich um die Bildung ihrer Kinder

Im Jahr 2024 soll der Neubau der Hamersleber Grundschule fertig sein. Bis dahin heißt es durchhalten in den Ausweichquartieren. Die sind aber nicht das eigentliche Problem, sondern der Lehrermangel.

Von Yvonne Heyer 27.09.2022, 19:16
Seit August des vergangenen Jahres ist das Hamersleber Sportheim zum Schulgebäude umfunktioniert. Inzwischen gibt es drei Ausweichobjekte für die Grundschüler.
Seit August des vergangenen Jahres ist das Hamersleber Sportheim zum Schulgebäude umfunktioniert. Inzwischen gibt es drei Ausweichobjekte für die Grundschüler. Archivfoto: Yvonne Heyer

Hamersleben - Rüdiger Buchholz sitzt im Gemeinderat, ist Sozialausschussvorsitzender in der Gemeinde Am Großen Bruch, vor allem aber ist er Vater eines Viertklässlers. Wer den Gunsleber kennt, weiß, Rüdiger Buchholz ist ein besonnener Mann. Doch im Moment reicht es ihm. Er macht sich große Sorgen um die Bildung seines Sohnes, aller anderer Grundschüler und um den Schulstandort Hamersleben.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.