Baudenkmal

Schloss in Harbke: So wird die Ruine weiter saniert

Das Harbker Schloss ist wieder ein Stück schmucker geworden – und vor allem in seiner Substanz gesünder. Und die Generalkosmetik für das historische Kleinod soll in noch größerem Rahmen fortgesetzt werden.

Von Ronny Schoof 28.07.2022, 18:03
Der Wirtschaftstrakt (rechts vom Turm) vom Kran aus gesehen, mit dem im Rahmen einer Sicherungsmaßnahme Wildwuchs von den Mauern entfernt wurde.
Der Wirtschaftstrakt (rechts vom Turm) vom Kran aus gesehen, mit dem im Rahmen einer Sicherungsmaßnahme Wildwuchs von den Mauern entfernt wurde. Foto: Gemeinde

Harbke - Schmucker ist angesichts des ruinösen Gesamtzustands des Harbker Schlosses nicht der ganz passende Begriff, obwohl schnell ins Auge fällt, welch optischer Unterschied in vier Monaten herausgearbeitet wurde.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Aktionsabo

Volksstimme+ 1 Jahr für nur einmalig 59 € statt 119,52€.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.