Bei frostigen Temperaturen wählten Organisatoren auf Wunsch der Teilnehmer besonders lange Route

Wulferstedter wandern durch die Feldflur und essen Grünkohl

Von Marlies Müller 06.02.2012, 04:34

Wulferstedt l Die Wulferstedter Grünkohlwanderung zog kürzlich zahlreiche Einwohner Wulferstedts, aber auch wanderfreudige Frauen und Männer aus Oschersleben, Hornhausen und Hordorf bei frostigen Temperaturen in die freie Feldflur hinaus.

Organisiert und durchgeführt wurde die Veranstaltung von den Mitgliedern des Schützenvereines Wulferstedt, wobei auch die derzeitig amtierende Schützenkönigin von 2011 aus Osterwieck am Fußmarsch teilnahm. Der Weg führte die Gruppe entlang des Feldweges in Richtung Krottorf, vorbei am Windpark und über den Schwanebecker Weg zurück nach Wulferstedt. Gute zwei Stunden dauerte die Tour, wobei es zwischendurch einen wohl verdienten Glühwein-Stopp gab.

"Für unsere älteren Wandersleute gab es eine kleinere Runde", berichtete Annedore Lange vom Schützenverein Wulferstedt und verwies auf allseits guten Hunger beim Abschluss der Wanderung. Dafür hatte das Betreuerteam im Dorfgemeinschaftshaus Schwarzer Adler vorgesorgt, denn hier wartete man schon mit Grünkohl und heißen Knackern. In geselliger Runde saß die Wandergruppe anschließend zusammen und langte auch beim Kuchenangebot am Nachmittag anständig zu. Dafür sorgten die Frauen vom Schützenverein und ließen den Wandertag ausklingen.