Brand

Zwei Brände in einem Monat

In Peseckendorf/Neubau geriet abermals ein leer stehendes Gebäude in Flammen. Die Brandursache ist aber noch unbekannt.

Von Yvonne Heyer

Peseckendorf/Neubau l Erneut wurden am Sonnabendabend Feuerwehren zu einem Brandeinsatz nach Peseckendorf-Neubau gerufen. Erst vor vier Wochen stand hier ein leer stehendes Gebäude in Flammen. Nun war der einstige Brandort wieder die Einsatzadresse für die Kräfte der Feuerwehr. Anwohner hatten einen Feuerschein und Rauch wahrgenommen und daraufhin die Rettungsleitstelle informiert. Diese alarmierte gegen 18 Uhr die Feuerwehren Ampfurth, Groß Germersleben, Klein Oschersleben und Oschersleben. „Vor Ort angekommen, standen wieder Teile der Brandruine in Flammen. Die Kameraden der Ampfurther Feuerwehr bauten eine Löschwasserversorgung auf und gingen unter Atemschutz zur Brandbekämpfung vor. Eine Brandausbreitung auf die Umgebung konnte verhindert werden“, so Feuerwehrsprecher Andreas Ehrhardt.

Von Einsatzleiter und Stadtwehrleiter Sven Könnecke war nach dem Einsatz zu erfahren, dass dieses Mal ein großer Gerümpelhaufen direkt am Gebäude unter einem Vordach gebrannt hat. Hier waren definitiv nach dem ersten Brand größere Mengen an Müll und Unrat abgeladen worden, welches jetzt aus unbekannter Ursache in Brand geriet. Erst gegen 20 Uhr waren die Löscharbeiten durch die ehrenamtlichen Brandschützer beendet.