Polkau l Nur zwei Handvoll Schritte hinein in das Grundstück von Lothar Zahn ragen in diesen Tagen bunt bemalte Mitmachangebote aus dem Grün. Und stellt sich der Hausherr mit einem breiten Schmunzeln als Lothar von Polkau zu Erxleben vor. Diesen Namen haben ihm Mitglieder des Vereins „Die Schmiede“ gegeben und zum Principale von „Curiosa“ ernannt. So nennt sich die kleine Ansammlung an Spiel- und Spaßstationen, die die „Schmiede“-Mitglieder in den zurückliegenden Wochen nicht etwa aus dem Hut zauberten. Sondern fantasiereich kreierten und aus den verschiedensten Materialien zusammenfügten. Auf Basis von fünf Edelstahltischen entstand ein Angebot, der sich mit Attraktionen wie Büchsenwerfen, Strippenziehen oder Hufeisenwerfen an seine historischen Vorbilder anlehnt. Und natürlich auch mit Preisen lockt. „Wir sind gut vorbereitet“, machte Zahn lächelnd deutlich, dass die „Schmiede“ ihr neues Projekt zwar nicht als gewinnorientiert versteht, nichtsdestrotz aber jede Menge Jahrmarkt-Gewinne auf Lager habe. Die ersten dieser Preise dürften schon in wenigen Tagen an neue Besitzer übergehen. Denn der Jahrmarkt steht kurz vor seiner Premiere. „Wir sind am 25. September beim Herbstmarkt in Wanzer dabei“, erzählt Lothar Zahn. Auch ein zweiter Termin ist für „Curiosa“ schon fest vorgemerkt – der Markt wird nur wenige Tage nach Wanzer zu den Interkulturellen Wochen in der Kreisstadt Stendal Station machen.

Geht es nach Lothar Zahn, soll der unkompliziert aufzubauende und relativ einfach zu transportierende Markt schon bald regelmäßig durch die Region touren. Viele Feste und Veranstaltungen in der Region könnten bei ihren Angeboten für Kinder und Familien mehr Abwechslung gebrauchen, ist er überzeugt. „Denn wie sieht es denn heute aus? Kinderschminken und Hüpfburgen – das war es dann häufig auch schon“, begründete Zahn. Und gebe es mal andere Angebote, seien die häufig so teuer, dass sie sich viele Familien schlicht und einfach nicht leisten könnten, fügte er hinzu.

Lothar Zahn würde sich auch wünschen, mit dem „Schmiede“-Jahrmarkt mal beim Stadt- und Spargelfest in Osterburg mitzumischen. Doch bis zu dessen nächster Auflage im Frühjahr 2017 ist noch etwas Zeit. „Jetzt steht erst einmal Wanzer vor der Tür“, freut sich der Polkauer auf den 25. September.