Corona-Pandemie

Inzidenzwert im Altmarkkreis weiter gestiegen

124 Corona-Fälle in einer Woche: Der Inzidenzwert im Altmarkkreis Salzwedel nähert sich der Marke von 200.

Salzwedel (me) l Der Sieben-Tage-Inzidenzwert steuert im Altmarkkreis auf die Grenze von 200 zu. Er betrug am Freitagmittag (8. Januar) 158,71. Das Gesundheitsamt des Altmarkkreises meldete zudem 28 Neuinfektionen. Insgesamt sind damit in dieser Woche 124 neue Corona-Fälle hinzu gekommen. Zum Vergleich: bis zum 28. Oktober 2020 waren es insgesamt 90 Personen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert hatten.

Zudem wird mitgeteilt, dass aktuell 177 Personen in der Region aktiv infiziert sind. Seit Beginn der Pandemie gab es nun insgesamt 841 Corona-Fälle im Altmarkkreis Salzwedel. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 liegt bei 27 Personen.

Laut der aktuellen Corona-Verordnung des Landes sind die Landkreise verpflichtet, die Einschränkung des Bewegungsradius auf 15 Kilometer um den Wohnort anzuordnen, soweit die Inzidenz den Wert von 200 je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen überschreitet und dies mindestens über fünf Tage andauert, informiert das Presseteam des Altmarkkreises. Zudem werden private Zusammenkünfte im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstandes mit maximal einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person gestattet.

Auf der Homepage des Altmarkkreises Salzwedel stehen zur Vorbereitung auf einen Impftermin Aufklärungs- und Anamnesebögen zum Ausdrucken bereit.