Salzwedel l Erst wurde er von einem Hund gebissen und dann beschädigte dessen Besitzer auch noch sein Fahrrad. Der so Geplagte erstattete daraufhin Anzeige. Laut Polizei war der 78-Jährige am Mittwochnachmittag in der Neutorstraße im Bereich der Comeniusschule in Salzwedel unterwegs, als ihn ein Radfahrer überholte. Dabei biss der Hund in die linke Kniekehle des Seniors. Der Radfahrer mit dem Hund fuhr weiter und reagierte auf Rufe des Gebissenen lediglich mit patzigen Bemerkungen. Der 78-Jährige schaffte es nicht, dem deutlich Jüngeren stadtauswärts zu folgen. Weil er aber vermutete, dass der Mann aus dem Park wieder zurückkommen würde, wartete er im Bereich der Schule. Seine Vermutung traf zu. Er stellte sich dem Mann in den Weg, als der aus Richtung Park angefahren kam. Der Mann hielt jedoch nicht an, sondern trat unter Beschimpfungen nach dem Fahrrad des 78-Jährigen. Letztlich erlitt der Geschädigte zunächst eine oberflächige Bissverletzung, seine Hose war zerfetzt und das Fahrrad wurde beschädigt. Der entstandene Schaden wird mit rund 120 Euro angegeben.

Der Hundeführer soll zwischen 20 und 25 Jahren alt sein, etwa 180 Zentimeter groß, normale schlanke Statur mit dunklem Haar. Er trug dunkle Oberbekleidung und ein dunkles Basecap. Der Hund hatte die Größe eines Schäferhundes und ein dunkles Fell. Er war zwar angeleint, trug aber keinen Maulkorb.

Zeugen, die zur Identität der beschriebenen Person Hinweise geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel, Telefon 03901/84 80 zu melden.