1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Salzwedel
  6. >
  7. Mehrwertsteuererhöhung: Gastronomie in Salzwedel gerät in Bedrängnis - Insolvenzen befürchtet

erhöhung der PreiseMehrwertsteuer: Gastronomie in Salzwedel gerät in Bedrängnis - Insolvenzen befürchtet

Gastronomen ächzen unter der Mehrbelastung. Hohe Preise und ein verändertes Kundenverhalten setzen der Branche zu. Restaurants und Hotels im Altmarkkreis geraten massiv unter Druck. Auch an der Kalkulation für Schulessen geht die Teuerung nicht vorbei.

Von Alexander Rekow und Antje Mewes Aktualisiert: 09.02.2024, 08:54
Die Gastronomie im Altmarkkreis Salzwedel gerät in Bedrängnis.
Die Gastronomie im Altmarkkreis Salzwedel gerät in Bedrängnis. Symbolfoto: picture alliance / Tobias Hase/dpa

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Salzwedel/Arendsee. - Seit gut vier Wochen gilt im Restaurant wieder der Umsatzsteuersatz von 19 Prozent. Proteste des Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga), der Insolvenzen befürchtet, hatten nichts bewirkt. Nun ist im Altmarkkreis Salzwedel von Schließungen die Rede. Der Frust sitzt tief.