Salzwedel l Bei Musik und Alkohol machte es sich in Salzwedel eine kleine Gruppe von fünf Personen am Jeetze-Staudamm hinter einem Altenheim an der Karl-Marx-Straße gemütlich. Damit verstießen die drei Frauen und zwei Männer zwischen 18 und 22 Jahren am späten Mittwochabend gegen die Corona-Eindämmungsverordnung. Gegen 23 Uhr wurde die kleine Party von Polizisten entdeckt.

Die eingesetzten Beamten versuchten die Feiernden zunächst mit Hinweis auf die geltende Rechtslage zur Einsicht zu bewegen, doch die jungen Leute wollten sich anscheinend nicht belehren lassen. So mussten die Polizisten Platzverweise aussprechen. Zudem gab es gegen alle Beteiligten noch Ordnungswidrigkeitsanzeigen.

Keine Lust auf Maske

In einem Supermarkt an der Ernst-Thälmann-Straße fiel am Donnerstagmorgen ein 52-jähriger Kunde ohne den neu vorgeschriebenen Mund-Nasen-Schutz auf. Deshalb wurde er einer Mitarbeiterin aufgefordert, dass Geschäft zu verlassen. "Dies sah der 52-jährige nicht ein, sodass die Polizei gerufen wurde", teilt das Salzwedeler Revier mit. Nun muss sich der Mann strafrechtlich wegen Hausfriedensbruchs verantworten.