Salzwedel/Magdeburg l Einen Scheck über 5000 Euro hat der Lions Club Salzwedel kurz vor Weihnachten an das Kinderhospiz Magdeburg in den Pfeifferschen Stiftungen übergeben. „Dabei handelt es sich um den Erlös, den wir aus dem Verkauf von Lachs und Getränken auf dem Weihnachtsmarkt in Salzwedel erwirtschaftet haben“, sagte Lutz Hirning vom Lions Club. Aber auch zahlreiche Besucher des Marktes hätten spontan für den guten Zweck gespendet. Mit dem Geld soll ein Multifunktionsraum mitfinanziert werden. „Wir können zwar nicht das Leid der Kinder und ihrer Angehörigen beseitigen, aber vielleicht etwas lindern“, sagte Hirning bei der Scheckübergabe.

„Wir danken den Mitgliedern des Lions Club Salzwedel herzlich dafür, dass sie in diesem Jahr das Kinderhospiz in den Pfeifferschen Stiftungen bedacht haben“, sagte Christoph Radbruch, Vorstandsvorsitzender der Pfeifferschen Stiftungen.

Dachausbau

„Unser Großprojekt ist der Dachausbau. Das Kinderhospiz muss dringend ausgebaut werden, weil die Räumlichkeiten im Augenblick keinen ausreichenden Rückzugsort für die Eltern bieten und auch die Kinder mehr Platz zum Toben und Spielen benötigen. Daher kommt die Spende genau zum richtigen Zeitpunkt“.

Im Dach wird ein großes multifunktionales Kinderspielzimmer entstehen. Der große helle Raum ermöglicht dann Bewegungsangebote für die Geschwisterkinder. Ebenso können dort für die erkrankten Kinder Musik-, Kunst- und Tiertherapien in der Gruppe angeboten werden. Aber auch Entspannungsangebote für Eltern sind geplant. Weiterhin ist ein Eltern-Wohnzimmer mit Bibliothek geplant, in das sich die Eltern zum Abschalten, Lesen, aber auch zum Austauschen und Vernetzen zurückziehen können.

Dank von Haseloff

Auch Ministerpräsident Reiner Haseloff, der zugleich Schirmherr des Kinderhospizes Magdeburg ist, freute sich „über jede Hilfe, die dieser wichtigen Einrichtung zuteil wird“. Es zeige sich darin genau die Form von Mitmenschlichkeit, die unser Gemeinwesen zum Guten präge, sagte Haseloff im Rahmen einer kleinen Feierstunde.