1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Schönebeck
  6. >
  7. Heimatgeschichte: Barbys „Prinzeßchen“: Ein Türmchen mit bewegter Geschichte

Heimatgeschichte Barbys „Prinzeßchen“: Ein Türmchen mit bewegter Geschichte

Historische Bauwerke erleben in ihrer langen Geschichte bauliche Höhen und Tiefen, was ihren Zustand betrifft. So auch das schöne Barbyer Mauertürmchen „Prinzeßchen“.

Von Thomas Linßner 20.02.2024, 10:00
Barbys Prinzeßchen bei Hochwasser. Das Gebäude hat eine Geschichte voller Höhen und Tiefen. Rechts dangeben: das Pegeltürmchen.
Barbys Prinzeßchen bei Hochwasser. Das Gebäude hat eine Geschichte voller Höhen und Tiefen. Rechts dangeben: das Pegeltürmchen. Foto: Thomas Linßner

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Barby. - Es ist vermutlich der Barbyer liebstes Denkmal, das „Prinzeßchen“ im Schlosspark. Die benachbarte Grundschule ist nach ihm benannt, die sommerliche Komödienspielzeit auch. Als zwei Barbyer im vergangenen Jahr zu dessen Erhalt eine Spendenaktion für die Fensterreparatur ins Leben riefen, raschelten die 100-Euro-Scheine nur so in der Spendenbox. Aber die Geschichte des Turms ist wechselhaft. Ein Rückblick.