Calbe (dt) l In Calbe hat die Polizei am Dienstagmorgen eine Großrazzia durchgeführt. "Ziel war es Beweismittel in einem Verfahren, Handel mit Betäubungsmittel in nicht geringer Menge, aufzufinden", teilt das Polizeidirektion Nord am Nachmittag mit. Insgesamt waren bei der Razzia gegen 8 Uhr morgens in Calbe laut Angaben des Polizeisprechers Mike von Hoff mehr als 100 Polizeibeamte aus Magdeburg, dem Salzlandkreis, von der Bereitschaftspolizei, sowie mehrere Zollbeamte und drei Rauschgiftsuchhunde im Einsatz.

Die Einsatzkräfte konnten unter anderem rund zwei Kilogramm Amphetamin, zirka 100 Gramm Cannabis, rund 3800 Euro Bargeld sowie zwei scharfe Pistolen einschließlich dazugehöriger Munition, einen Schlagring, zwei als gestohlen gemeldete Motorräder vom Typ Suzuki, diverses Verpackungsmaterial und szenetypische Gerätschaften auffinden, heißt es weiter in der Mitteilung.

Zudem wurden zwei Personen, ein 53-jähriger Mann und eine 55-jährige Frau, vorläufig festgenommen.
"Zurzeit befinden sie sich im zuständigen Fachkommissariat zur Vernehmung. Die Stellung eines Haftbefehles wird geprüft", erklärt Mike von Hoff.