Dorfleben

Kinderlachen in der Elbe-Sporthalle in Glinde

Der Sportbetrieb in der Elbe-Sporthalle Glinde war nahezu ausgestorben. Jetzt hört man wieder regelmäßig laute Anfeuerungsrufe und Kinderlachen. Wie es dazu kam.

Von Thomas Schäfer 22.09.2022, 06:52
Die Glinder Handball-Minis trainieren immer montags in der Elbe-Sporthalle. Dies hat die Gründung des Vereins Eintracht Glinde ermöglicht, der die Sporthalle aus dem Dornröschenschlaf geweckt hat.
Die Glinder Handball-Minis trainieren immer montags in der Elbe-Sporthalle. Dies hat die Gründung des Vereins Eintracht Glinde ermöglicht, der die Sporthalle aus dem Dornröschenschlaf geweckt hat. Foto: Thomas Schäfer

Glinde - Im Jahr 2019 hatte sich der letzte Sportverein in Glinde abgemeldet. Damit fand der Niedergang Glindes als Sport- und Handballhochburg, dessen zentraler Punkt die Elbe-Sporthalle war, seinen traurigen Höhepunkt. Mit dem Handballverein Eintracht verlies der letzte Verein das einstige Handballmekka, die Zukunft der riesigen Sporthalle war ungewiss.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.