Kabelitz l Im Zuge der Arbeiten im Bereich der Tangermünder Elbebrücke kommt es zur teilweisen Sperrung der Bundesstraße 188. Darüber informiert die Landesstraßenbaubehörde. Arbeiten am Radweg und an der Fahrbahn außerhalb der Elbebrücke machen es erforderlich, die Bundesstraße noch einmal halbseitig zu sperren beziehungsweise die Umleitung über die Kreisstraße nach Kabelitz kurzfristig in Betrieb zu nehmen.

Am Montag, 6. August, und Dienstag, 7. August, wird die Abfahrt nach Genthin gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Kreisstraße K 1031 nach Kabelitz beziehungsweise über die alte Bundesstraße 188 (Wirtschaftsweg B 107/B 188 Gewerbegebiet Fischbeck).

Parallel dazu muss ein schadhafter Bereich der Bundesstraße 188 auf rund 350 Meter instandgesetzt werden. Dass erfolgt am 6. August und am Vormittag des 7. August unter einer halbseitigen Sperrung des Verkehrs. Anschließend, am Nachmittag des 7. August, wird dann der noch nicht fertiggestellte Teil des Radweges asphaltiert. Diese Arbeiten sind voraussichtlich bis 9. August beendet, teilt die Landesstraßenbaubehörde mit. Da das Material von der Straße über die Stahlschutzplanken auf den Radweg transportiert werden muss, macht sich dort eine halbseitige Sperrung auf einer Länge von etwa 500 Metern erforderlich.

Die weiteren Restarbeiten erfolgen unter kurzen Sperrlängen sowie im fließenden Verkehr. Das Ende der Asphaltbelags- und Bankettarbeiten ist für Dienstag, 14. August geplant.