Stendal 2023Energiekrise, schnelles Internet und ein Hauch von Dolce Vita

Gut dreieinhalb Stunden dauerte die letzte öffentliche Stendaler Stadtratssitzung des Jahres. Der Glasfaserausbau, die Vorbereitung einer Notstromversorgung und verschiedene Bauvorhaben in der Stadt waren Themen, die Stendal im Jahr 2023 verändern werden.

Von Yulian Ide und Tobias Hofbauer Aktualisiert: 07.12.2022, 10:04
Entsteht hier bald eine autofreie Piazza nach italienischem Vorbild? Das „Integrierte Verkehrskonzept Stendal-Altstadt“ sieht vor, dass der Stendaler Marktplatz sukzessive vom motorisierten Verkehr befreit wird.
Entsteht hier bald eine autofreie Piazza nach italienischem Vorbild? Das „Integrierte Verkehrskonzept Stendal-Altstadt“ sieht vor, dass der Stendaler Marktplatz sukzessive vom motorisierten Verkehr befreit wird. Archivfoto: Gerhard Draschowski

Stendal - Sitzfleisch mussten die 38 anwesenden Stadtratsmitglieder am Montag mitbringen. Bis in die späten Abendstunden diskutierten die Volksvertreter insgesamt mehr als 50 Tagesordnungspunkte. Die wichtigsten Ergebnisse aus der Stadtratssitzungen drehen sich um die aktuelle Energiekrise und einige geplante und umgesetzte Baumaßnahmen in Stendal.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.