Starkregen

Gewitter: Stendaler Norden säuft nach starken Regnfällen ab

Diese Wassermassen waren zu viel: Heftige Regenfälle sorgten in Stendal für viele Feuerwehreinsätze.

Von Antonius Wollmann 16.08.2022, 14:36
Der Schützenplatz in Stendal stand am Montagabend  nach heftigen Regenfällen unter Wasser. Gut eine Stunde hatte es ununterbrochen geregnet.  Das Wasser floss noch im Laufe des Abends ab.
Der Schützenplatz in Stendal stand am Montagabend nach heftigen Regenfällen unter Wasser. Gut eine Stunde hatte es ununterbrochen geregnet. Das Wasser floss noch im Laufe des Abends ab. Screenshot: Feuerwehr Stendal

Stendal - Ein einzelner ohrenbetäubender Donnerschlag war der Vorbote, wenige Minuten später blitzte und krachte es am frühen Montagabend gewaltig über Stendal. Heftige Regenfälle gingen auf die Stadt nieder. Fast eine Stunde regnete es ohne Unterbrechung.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.