Regionalität

Lebenshilfe-Versorgerküche in Tangerhütte setzt auf mehr Regionalität

Die Lebenshilfe in Tangerhütte kocht pro Tag für 500 bis 600 Personen. Auch bei dieser Menge sind Regionalität und Nachhaltigkeit für die Mitarbeiter wichtig. Eine Kooperation mit dem rindfleischproduzierenden Biohof 7 im benachbarten Schernebeck soll dazu beitragen, dass lange Lieferwege und Verpackungsberge wegfallen.

Von Birgit Schulze 23.06.2022, 08:00
In der Küche der Lebebnshilfe in Tangerhütte wird jetzt regionaler gekocht: Steffen Skirat und Ariana Herms (von rechts) präsentieren Bolognese und Produkte aus Schernebeck. Sandra Troeger, Tobias Kranz, Marina Horn, Stefanie Klinzmann und Melanie Müller gehören mit zum Küchenteam.
In der Küche der Lebebnshilfe in Tangerhütte wird jetzt regionaler gekocht: Steffen Skirat und Ariana Herms (von rechts) präsentieren Bolognese und Produkte aus Schernebeck. Sandra Troeger, Tobias Kranz, Marina Horn, Stefanie Klinzmann und Melanie Müller gehören mit zum Küchenteam. Foto: B. Schulze

Tangerhütte - 500 bis 600 Mittags-Portionen verlassen die Küche der Lebenshilfe-Werkstätten pro Tag. Darunter sind viele Portionen für Kindertagesstätten in der ganzen Region, aber auch rund 150 Portionen für die behinderten und nichtbehinderten Mitarbeiter der Lebenshilfe selbst.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

Volksstimme+ 3 Monate für einmalig nur 3 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.