1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Stendal
  6. >
  7. Kosten: Stadtrat in Stendal stimmt ab: Müssen die Bürger noch mehr zahlen?

KostenStadtrat in Stendal stimmt ab: Müssen die Bürger noch mehr zahlen?

In Stendal fallen wichtige Entscheidungen fürs kommende Jahr. Unter anderem steht eine mögliche Erhöhung der Kita-Gebühren auf dem Plan.

Von Leon Zeitz 03.12.2023, 18:00
Das Thema Geld wird heute im Stadtrat eine Rolle spielen.
Das Thema Geld wird heute im Stadtrat eine Rolle spielen. Symbolbild: Dpa

Stendal - Werden die Gebühren für die Kindertagesstätten in Stendal im kommenden Jahr angehoben oder werden sie „eingefroren“ und bleiben unverändert? Mit unter anderem dieser Frage werden sich die Mitglieder des Stendaler Stadtrates am Montag, den 4. Dezember auseinandersetzen und eine Entscheidung treffen müssen. In vergangenen Ausschüssen in diesem Jahr gab es zu diesem Thema großen Diskussionsbedarf.

Um Gebühren geht es auch in weiteren Punkten auf der langen Tagesordnung des Stadtrates. So wird ein Kostenanstieg für die Nutzung der Stadtbibliothek „Anne Seghers“ besprochen und die Friedhofs- sowie Straßenreinigungsgebühren für die Stadt Stendal Themen der Diskussion sein.

Kommen öffentliche Laubcontainer nach Stendal?

Zudem wird über die Herbstlaubentsorgung 2024 gesprochen und entschieden, ob für das kommende Jahr wieder Laubcontainer für Laub von öffentlichen Straßenbäumen bereitgestellt werden. Die Verwaltung soll außerdem prüfen, ob anhand der Auswertung der Herbstlaubentsorgungsaktion 2022 eine Reduzierung der Stellflächen realisiert werden kann.

Nachdem sich die Mitglieder des Kreistages in ihrer Novembersitzung für den Verkauf der Anteile des Innovations- und Gründungszentrums BIC an die Stadt ausgesprochen haben, ist nun der Stadtrat an der Reihe diesbezüglich eine Entscheidung zu treffen. Der Haushaltsplan 2024 steht ebenfalls auf der Tagesordnung, allerdings werden die Mitglieder des Stadtrates erst einmal nur den vorläufigen Plan für das kommende Jahr zur Kenntnis nehmen.

Solarparks in der Nähe von Stendal

Auch der Solarpark „Stendal-Heerener Straße-Bullenberg“ und der Solarpark „Dahlen-Heidberg“ werden Themen sein.

Neben all den ernsten Tagespunkten wird gleich zu Beginn der Stadtratssitzung darüber entschieden, ob es in Stendal in Zukunft eine Fußgängerampel mit einem Roland-Motiv als „Ampelmännchen“ geben wird, ähnlich wie die Ampel mit Hexen- und Teufelmotiv in Wernigerode im Harz. Start der heutigen öffentlichen Sitzung ist um 17 Uhr im Rathausfestsaal.