Freiflächen-Photovoltaik

Rücktritt in Tangerhütte: Große Solarpark-Pläne sorgen für Auseinandersetzungen

Rund um Tangerhütte herrscht Goldgräberstimmung bei den Solarpark-Erbauern. Doch es wird kontrovers diskutiert. Nicht alle Einwohner sind für gewaltige Meere aus Sonnenstrompanelen. In Schönwalde hat die Idee, bis zu 13 Prozent der Gemeindefläche mit Solaranlagen zu bebauen, zum Rücktritt des Bürgermeisters geführt.

Von Birgit Schulze Aktualisiert: 10.11.2022, 11:08
Einwohnerversammlung in Schönwalde: Es waren fast 50 Gäste gekommen.
Einwohnerversammlung in Schönwalde: Es waren fast 50 Gäste gekommen. Foto: Birgit Schulze

Schönwalde - Dank eines relativ locker ausgelegten Kriterienkatalogs gibt es rund um Tangerhütte zahlreiche Ideen, große Landwirtschaftsflächen mit Solarpanelen zu bestücken. Im kleinen Schönwalde, wo jetzt das siebte große Solarprojekt vorgestellt wurde, geht es aktuell um gut 60 Hektar potenzieller Solarfläche und das sorgte für einen Rücktritt.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.