Langenweddingen/Stemmern l Eine ganz besondere Form des Unterrichts haben die Erstklässler aus Langenweddingen in Stemmern erlebt. „Ab der dritten Schulstunde haben die Schüler den Milchhof besucht“, erzählt Christiane Hoffmann von Förderverein der Grundschule. Dabei haben die Kleinen nicht nur eine Firma besucht, sondern auch einen modernen Bauernhof bestaunen dürfen.

Das Thema Nutztiere stand auf dem Programm und es gab eine Info-Rundfahrt mit einem Traktor mit Hänger über den Hof und durch den großen Kuhstall mit 550 Rindern.

Und auch in der Melkanlage blieb es für die Besucher spannend, live konnten die Kinder sehen, wie die Kühe gemolken wurden. Der absolute Höhepunkt des Ausfluges war aber unbestritten der Besuch in der Abkalbehalle, wo alle Zeugen einer Kälber-Zwillingsgeburt wurden. „So macht das Lernen natürlich besonders Spaß“, sagt Christiane Hoffmann. „Wir möchten uns als Förderverein für die Gastfreundschaft des Milchhof-Team bedanken.“

Bilder

Die Knirpse zeigten sich ebenfalls sehr von dem Erlebten beeindruckt und ihnen war die Freude an dem Ausflug anzusehen. Die Gespräche drehten sich noch lange um die Erlebnisse auf dem Milchhof. Auch im nachfolgenden Unterricht wurde die Reise nach Stemmern von den Schülern der 1. Klasse entsprechend ausgewertet.